Malhaus » Galerie » In der Presse

Jenkitos überzeugen mit "Alice im Wunderland"

Alice im Wunderland

Jenfelder Geschichten 2017

Und wieder sind wir in der Planung für die nächsten Jenfelder geschichten- wer will mitmachen?

Vernissage "Rund um die Elphi"

Im Laufe der Gruppenarbeit sind unter Anleitung von Susanne Wiens eine Reihe von neuen Bildern entstanden und aus diesem Grund lädt die Malgruppe der Freien Kulturinitiative Jenfeld e.V. zur Ausstellung ihrer Bilder ein.

Die Montagsmaler präsentieren ihre neuesten Werke im Malhaus, Kelloggstraße 38,22045 Hamburg mit einer Vernissage am 16.05.17 um 19:00 Uhr. Der Titel der Ausstellung heißt Rund um die Elphi“.

Aus aktuellem Anlass der Eröffnung der Elbphilharmonie und dem stets spannenden Umfeld des Hamburger Hafens haben die Hobby-Künstler Bilder in unterschiedlichen Techniken zu diesem Thema gestaltet und möchten sie nun einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen.

Die Künstler/Innen sind: Jens Danklefsen, Joachim Dick, Susanne Dohrn, Vera Hering, Siegfried Lampe, Dr. Gesa Reher und Birgit Timmermann. Selbstverständlich werden alle Künstler während der Vernissage persönlich anwesend sein und freuen sich auf zahlreiche Besucher! Nicht alle Bilder sind verkäuflich, aber die Besucher, die sich in ein Bild verliebt haben, sollten sich dann am besten bei der Vernissage mit dem Künstler bzw. der Künstlerin in Verbindung setzen.

Wer es nicht zur Vernissage schaffen sollte, kann sich die Bilder auch später während der Öffnungszeiten anschauen! Auch eine spätere Kontaktvermittlung mit Künstlern stellen wir dann gerne her.

Dauer der Ausstellung: vom 16.05.17 - 18.07.17

Büroöffnungszeiten: Mo/Di und Do von 10:00 – 18:00 Uhr

Zusätzliche Gruppenarbeitszeiten:

Mo: 18:00 – 20:00 Uhr

Do: 18:30 – 20.30 Uhr

Fr: 16:00 – 20:00 Uhr

 

 

Großer Erfolg von "das verrückte Wortmenü"

Großer Erfolg von BeatObesseion in der Elbphilharmonie

Auch dieses Jahr haben wir wieder erfolgreich abgeliefert. Der neue Auftrittsort war sehr beeindruckend, da macht Rhythmus noch mehr Spass. Seht nur:

Neues Theaterprojekt startet und ihr könnt noch mitmachen

Jenfelder Geschichten X

Das Reich der Mitte – China

am 13.09.2016 um 18:30 Uhr

Nur Reisen ist Leben: wie umgekehrt das Leben Reisen ist!(Jean Paul)Faszinierende Bilder mit anmutigen Klängen, ein kleines Buffet und großes Chinawissen präsentiert von CAISSA-Touristik Eintritt frei!Wegen begrenzter Plätze bitten wir um Anmeldung bis zum 06.09.16

Anmeldung unter: Tel. 654 50 04 email:fkj.malhaus@quadriga-hamburg.de

Öffnungszeiten: Mo: 10 – 20, Di: 10 – 18, Do: 10 – 20:30 Uhr

Jenfelder Geschichten X

Wir möchten Sie herzlich einladen: Am 4.11.2016 um 16:30 Uhr findet nun schon zum 10. Mal die Veranstaltung „Jenfelder Geschichten“ im Jenfeld Haus mit  neuem Programm statt.

Neu sind u.a. ein moderiertes Videoprojekt namens „Jenfelder Nachrichten“ mit Interviews zu aktuellen Themen aus dem Stadtteil inklusive eines selbst produzierten  Eingangsjingles sowie diverse Poetry Slam Beiträge, die die moderne Form der Dichtkunst repräsentieren. Natürlich gibt es auch wieder tolle Tanz, Hip Hop und Gesangsdarbietungen.

Ein rund um buntes Programm für Jung und Alt. Der Eintritt ist frei.

Jenfeld ist voller unentdeckter Talente. Initiiert von der Quadriga gGmbH – Bereich Kultur hat die Veranstaltungsreihe zum Ziel, Menschen und Institutionen aus unserem Stadtteil einen öffentlichen Raum zur Verfügung zu stellen, in dem sie sich und ihr Können präsentieren dürfen.  Es geht darum sich nach innen und nach außen mit dem Stadtteil zu identifizieren und zu zeigen, was für ein vielfältiges Potential in Jenfeld und seinen Bewohnern steckt. Ganz nebenbei werden obendrein die kulturellen Unterschiede der multinationalen Jenfelder überbrückt.

Vielseitige Stimmen zu unserem letzten Theaterstück "Die Glückssucher"

 „Es macht so viel Freude zu sehen, wie gerade schwächere, zurückhaltende Kinder  in ihrer Rolle aufblühen und tolle schauspielerische Leistungen bringen. Durch die Masken war eine gewisse Anonymität gegeben, was für manche Szenen sehr gut war. Z.B. die Liebesszene oder das Nasenbohren.

Die Musik war klasse ausgesucht.“  (Uta Marquardt, GBS )

 

„Es war schön zu sehen, wie die Kinder ihr Potenzial entfalten konnten und ermutigt wurden, sich selbstbewusst zu präsentieren. (Sami Schwarz, GBS)

 

„KUNTERBUNTES KUNSTWERK“ (Anna  Hülsmeier, GBS)

 

„Wieder eine großartige Leistung von unserem Kooperationspartner! Durch das Jahr durch merken wir in der GBS, wie die Kinder sich in ihrem Selbstwert steigern und Vertrauen in ihre Fähigkeiten entwickeln! Die Körpersprache  und Haltung der Kinder bei diesem Stück war einfach hervorragend – Ausdrucksstark und authentisch.  Die strahlenden Gesichter nach jeder Aufführung  zeigen, wie stolz jeder einzelne auf seine Leistung ist. Ein Ziel vor Augen zu haben, durchzuhalten und am Ende Anerkennung zu bekommen – das ist so wichtig für die Kinder in unserem Stadtteil.

Wir als GBS Team sind sehr stolz auf diese Kidds und freuen und schon jetzt auf die nächste Aufführung im neuen Schuljahr. Vielen Dank an alle Mitwirkenden. Ihr habt wie  jedes Jahr ein Meisterstück geleistet und ein kleines Wunder vollbracht. DANKE DAFÜR.“ (Nina Kruse, GBS )

„Die Aufführung ist in zwei Worten zu beschreiben: GELEBTE INTEGRATION“ (Erich Rempel, GBS)

 

„Eine starke Gruppenleistung und Aufführung! Andrea und Gundula holen so viel an versteckten Talenten und Begabungen aus den Kindern raus! Das ist jedes Mal ein großartiges Erlebnis. So wunderbar. Die Beziehungen untereinander wachsen, das Experimentieren und Freisetzen von Phantasie und  Kreativität  bringt den Kindern so viel Freude.  Danke für diese großartige Leistung. (Susi Schilling, GBS)

Die Wutprinzessin 2016 im Hamburg Journal
Theater und mehr gibt es bei uns




Ankündigung: Herbstferienprogramm: Latin Hip Hop Tanzworkshop

In diesem Jahr findet erstmals in den Herbstferien ein Latin Hip Hop Tanzworkshop unter Leitung von Tanzlehrer und Choreograf Julio Aranda in der Grundschule Jenfelder Straße statt. Zwei  vermeintlich völlig unterschiedliche Musik- und Tanzstile treffen auf faszinierende Art und Weise aufeinander. Das Ergebnis wird am 13.11.2015 ab 16:00 Uhr bei den Jenfelder Geschichten aufgeführt. Sie sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei!

Projekttage:  Montag, Dienstag und Donnerstag in der ersten und zweiten Woche der Herbstferien (19.10.2015-29.10.2015)
Zeitraum: von 09:00 bis 12:00 Uhr

 

 

Jenkitos Theaterstück bei NOA TV

Neues Jenkitos Theaterstück

Einfall - Abfall- ein Müllprojekt für Kinder

Theaterstück "Wir rocken die Zukunft"

FKJ stellt sich mit tollem Programm im Einkaufszentrum JEN vor

Programm: DIENSTAG

 

23.06.15:30 – 17:00 Uhr  ( + Vitrinenverkauf)

 

Modedesign – Tellerrock – passend auf ihre Figur selbst geschneidert!                           

Sie erhalten ein kostenloses Schnittmuster für einen Tellerrock

nach selbst gewähltem Design!

Die ersten Schritte erledigen wir an unseren Stand, unsere Schnittdirectrice Frau Strähle wird Sie gerne beraten! 

                  

15:30 – 17:00 Uhr

Walking Act mit Bär

 

17:00 – 19:00 Uhr

Töpfern für alle!

 

Dass Töpfern Spaß macht, kann man hier erleben! Ingrid Metz zeigt, was mit Ton

möglich ist!

 

24.06.         MITTWOCH

15:00 – 17:00 Uhr

        

Modedesign – Tellerrock – passend auf ihre Figur selbst geschneidert!

Sie erhalten ein kostenloses Schnittmuster für einen Tellerrock

nach selbst gewähltem Design!

Die ersten Schritte erledigen wir an unseren Stand, unsere Schnittdirectrice

Frau Strähle wird Sie gerne beraten! 

 

17:00 – 19:00 Uhr

Künstlerisches Gestalten: Monotypie/Gel-Print/Stencil Art

mit Susanne Ralf/Malgruppe - Donnerstag

                 

25.06.         DONNERSTAG

16:30 – 17:00 Uhr

Malaktion für alle „Gestaltung eines

Gemeinschaftsbildes zum Thema

„SOMMER“ 

26.06.         FREITAG

16:00 – 19:00 Uhr

Tiffanyglaskunst

Vorführung aller Arbeitsschritte. Die Anleiterin Anne Dahms zeigt wie Tiffany funktioniert und beantwortet ihre Fragen dazu.

 

17:45 – 18:15 Uhr

„Jenkitos – Kindertheater“

Vorführung von zwei Tanzchoreografien aus dem aktuellen Stück „Ich glaub‘ es geht los!“ unter Leitung von Andrea

Gritzke und Gundula Runge

 

An allen Tagen findet ein Verkauf von Kunstobjekten aus der Vitrine statt

 

 

Malhaus Nachbarschaftsfest am 29.8.2015 um 14 Uhr

 Wire jedes Jahr haben wir wieder tolle Attraktionen auf unserem Nachbarsc haftsfest:

14:00 – 17:00 Uhr Kinderprogramm:                      

                                 Spielstraße + Hüpfburg          

 

17:10 – 17:20 Uhr Müllprojekt Präsentation        

 

17:30 – 17:50 Uhr  Lira Mosquera – brasilianische Tänze mit      Publikumsaktion

                                                                                   

18:00 – 18:45 Uhr  Hide & Seek , Popduo              

                                

18:45 – 19:15 Uhr DJ Peter

 

19:15 – 20:00 Uhr iranische Musik/Iraj Heet  

                                                                                   

20:00 – 22:00 Uhr DJ Peter

Jenkitos als Vorgruppe zu Stefan Weinzierls Schlagkonzert

Die „Jenkitos“ der Kulturinitiative Jenfeld und der Schlagzeuger Stefan Weinzierl am 11.06. um 19:00 Uhr gemeinsam auf der Bühne des Bürgerhauses Jenfeld

Die jungen Musiker der Percussiongruppe „Jenkitos“ kennen sich aus einem Education-Projekt, das zweimal jährlich in Kooperation mit ElbphilharmonieKompass im Malhaus Jenfeld stattfindet: „Beat Obsession“ ist ein Rhythmusprojekt, bei dem mit und auf allen möglichen Alltagsgegenständen, wie Eimern, Kanistern oder Fässern getrommelt wird. Zusammen sammelten sie bereits Bühnenerfahrungen in der Laeiszhalle Hamburg. Nun bringen sie ein, für das Musikfest Wandsbek eigens erarbeitetes, Percussionsstück gemeinsam mit Stefan Weinzierl, den sie bisher nur als Lehrer kennen gelernt haben, auf die Bühne: der Auftakt zum Schlagzeugkonzert „SchlagWerke“.

SchlagWerke

Eine Hörreise mit Schlagzeugkompositionen für Marimba, Vibraphon, Setup und Live-Elektronik

Schlagzeuger und Multi-Perkussionsist Stefan Weinzierl (*1985) zeigt in seinem Solo-Programm „SchlagWerke“ das breite Spektrum des klassischen Schlaginstrumentariums. Mit Kompositionen für Marimba, Vibraphon, Setup und Live-Elektronik lässt er mal rhythmisch-virtuose, mal meditativ-träumerische Klangwelten entstehen und spannt mit einer klugen Konzertinszenierung den Bogen von Klassikern der Schlagzeugmusik zu selten gehörten Werken gespannt – ein Hörerlebnis der anderen Art.

 

folgende Probentermine im Malhaus sind vorgesehen :

Jeweils: donnerstags  28.05.  und  04.06.2015 von 14:00 – 15:30 Uhr und

Konzert am 11.06. von 18:00 – 21:00 Uhr.

 

 

 

 

Theateraufführung Nathans Erbe

Bald gehts los

BeatObsession 2014 im Hamburg Journal
Das gibt es auch immer bei uns. Bitte zu Minute 24:57 hiscrollen

Jenfelder Geschichten 2014 Ablaufplan

Auch dieses Jahr glänzen wieder Jenfelder Schulen, Kitas, Träger der Jugendhilfe und andere institutionen bei der Vorführung im Jenfeldhaus am 10.10.2014

 

 

 

Ich und meine Welt Theaterstück der Jenkitos. Hier die kurze Zusammenfassung:

Und hier die komplette Version:

Mobbing - Das Theaterstück Charlottenburger Str.

Nachbarschaftsfest 2014 am 30. August

Quadriga Aktuell

 

Am 30.August feiert der Bereich Kultur in Kooperation mit dem Bereich Jugend und der Straßensozialarbeit Jenfeld inzwischen das 15. Nachbarschaftsfest rund um das Malhaus in der Kelloggstraße 38, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Das Fest beginnt um 14:00 Uhr mit einem bunten und aktiven Kinderprogramm mit Spielstraße und Hüpfburg. Ab 17:00 Uhr startet das Bühnenprogramm mit einer afrikanischen Trommelgruppe und ein brasilianisches Tanzpaar bringt südländisches Flair in unser Jenfeld!

Freuen Sie sich auf die Gruppe „Klar“, die bereits in den letzten Jahren mit ihrer Classic Rock Live Musik dabei war, den iranischen Künstler Iraj Heet mit seiner Band, Peter Stefan mit seinen eigenen Schlagern und den afrikanischen Gospelchor. Bis 22 Uhr darf ordentlich getanzt werden, unser DJ Peter heizt ein!  

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt ein Kaffee- und Kuchenbuffet und Grillwürstchen sowie internationales Fingerfood. Wir freuen uns wieder auf Speisebeiträge aus anderen Ländern. Wer etwas zum Buffet beitragen möchte, soll sich gerne bei uns melden (Tel. 654 50 04) Eintritt frei!

Ausstellung Lichtwarkschule

Liebe Eltern,

wir laden euch hiermit herzlich zur

Ausstellung

unserer tollen Bilder und gebastelten Tiere ein. Diese sind in unserer Gruppenarbeit "LichtwarkSchule für kleine Künstler" mittwochs und donnerstags nachmittags in Zusammenarbeit

mit den Grundschulen Jenfelder Straße und Öjendorfer Damm

im Malhaus der Freien Kulturinitiative Jenfeld e.V., entstanden. Die Arbeit mit Beate Rosenplenter hat uns Spaß gemacht und wir haben vieles neu gelernt! Die Kunstwerke müsst ihr euch unbedingt anschauen!

        Ort: Malhaus, Kelloggstraße 38, 22045 Hamburg

Dienstag, 27.05.14 um 18:00 Uhr

      Tel.: 040/654 50 04 – Büroöffnung: Mo-Do 10:00 - 18:00 Uhr

Heimathafen

Zuhause und Unterwegs

Die "Kultur-Familie"

To top

Start des Jenfelder Stadtteiltheaters

Helga Könings-Schinner beim Interview auf dem Kinderzauber Fest in der Sporthalle Hamburg.

 

 

Jenfelder Geschichten bei NoaTV.
Vielen Dank an NoaTV ( alle Rechte dieses Berichts liegen bei der on air new media GmbH). Hier gehts zur Webseite von Noa4.de

 

 

 

Webseite über das RTL-Nord Menschenskinderprogramm

Menschenskinder von RTL Nord unterstützt auch das Malhaus. Wir danken RTL Nord für die Unterstützung und die zur Verfügungstellung des Videos. Den Teil über das Malhaus findet ihr ungefähr bei Minute 4:50

>

 

 

Theaterarbeit „Hilfe, was mach ich jetzt?“ startet

„Hilfe, was mach ich jetzt?“

Mit dieser Frage sollen sich Schüler ab Januar 2014 beschäftigen.
Zu Hause und in der Schule erleben Schüler alltäglich Situationen, die für sie schwierig sind und von denen sie nicht immer wissen, wie sie damit umgehen können.
Zum Beispiel: ich werde immer von bestimmten Kindern geärgert, weiß aber nicht, wie ich mich dann verhalten kann und soll. Soll ich einfach weglaufen, soll ich mich mit Worten oder Körperkraft wehren? Was gibt es sonst für Möglichkeiten? Was kann meine persönliche Umgangsweise sein?
Ziel ist, mit den Methoden des sogenannten Forumtheaters mit Beispielen aus der aktuellen Lebenswelt der Schüler mehrere Möglichkeiten zu entwickeln, wie man mit ein und derselben Ausgangssituation verschieden umgehen kann und die für sich geeignete Methode kennen zu lernen. Gemeinsam werden die Schüler sich auf eine Ausgangssituation einigen und dann verschiedene Reaktionsmöglichkeiten dazu szenisch entwickeln.
Die inhaltliche Arbeit erfolgt in Gruppen, die Arbeitsergebnisse werden am Ende des Projektes präsentiert und auf Video aufgezeichnet.
Projektleitung: Florian Burr, Theaterpädagoge

Die Methode „Forumtheater“
Forumtheater und Legislatives Theater sind emanzipatorische Theaterformen, die von dem brasilianischen Theaterpädagogen Augusto Boal in den 1970er Jahren entwickelt wurden. Forumtheater wird weltweit als Methode der Bewusstseinsbildung und der Friedensförderung eingesetzt. In Deutschland findet das Forumtheater erst seit 2001 im Rahmen von Anti-Rassismusarbeit und Förderung von Zivilcourage Beachtung.


Wie funktioniert Forumtheater?
In mehreren Szenen werden Situationen präsentiert, in denen die Probleme des Zusammenlebens brennpunktartig aufscheinen. Die Szene endet jeweils mit dem Scheitern einer Person, die versucht, ihre Interessen zu vertreten.
Im Anschluss an die Präsentation des Theaterstückes folgt die Forumphase: Das Publikum wird aufgefordert, Lösungs- und Handlungsvorschläge für den jeweils dargestellten Konflikt auf der Bühne auszuprobieren. Dabei agieren die Schauspieler weiterhin als Gegenspieler. Sie fordern die Zuschauer heraus, sich dem Konflikt zu stellen, nicht aufzugeben, sondern nach immer neuen Handlungsalternativen zu suchen. Dabei kann das Publikum mit seinen Vorschlägen auch an einem Zeitpunkt, der der vorgestellten Situation vorangegangen ist, ansetzen. Das Publikum erfährt die möglichen Wirkungen der jeweils vorgestellten Idee und neue Ideen werden geboren, oder neue Sichtweisen tun sich auf. Am Ende haben die Zuschauer ein ganzes Spektrum an Handlungsmöglichkeiten gesehen und ausprobiert
.


Das Projekt wird von der Telekom „Ich-kann-was Initaitive“ gefördert, die die Theaterarbeit der Quadriga gGmbH - Bereich Kultur bereits zum 2. Mal unterstützt.

Jenfelder Geschichten VII

Neues Theaterstück der Jenkitos „Ich & meine Welt“ ab September 2013!

Neues Theaterstück der Jenkitos

„Ich & meine Welt“

ab September 2013!

Die Welt ist bunt!
Afghanistan – Ghana – Tunesien – Türkei – Jenfeld

Wir wollen diese und andere Orte wie auf einer Weltreise gemeinsam kennen lernen und erfahren, was euch wo besonders gut gefällt.
Ihr bringt eure Ideen ein und Andrea zeigt euch, wie man daraus ein Theaterstück entwickelt!
Ihr werdet dabei auch tanzen und Schauspieltechniken anwenden und was sonst noch so dazu gehört.
Wenn eure Eltern oder Verwandten z.B. beim Bau von Requisiten oder Bühnendekoration, dem Nähen von Kostümen oder bei der Herstellung des Buffets für die Premierenfeier helfen möchten, sind sie herzlich dazu eingeladen und willkommen?
Was müsst ihr mitbringen?
Spaß am Theaterspielen und Tanzen, Freude an Teamarbeit, Ausdauer, Zeit und ganz wichtig: eure eigenen Ideen!
Neben regelmäßigen einmal wöchentlich stattfindenden Proben gibt es verbindliche Sonderproben und mehrere Aufführungen im Mai 2014.
Die Teilnahme am Angebot Gruppe 2) kostet einmalig 20,00 €.


Gruppe 1) nur: Grundschüler der Schule Jenfelder Straße! (als Wahl über GBS)
dienstags: 14:30 - 16:00 Uhr im Filmraum in der Grundschule
Jenfelder Straße


Gruppe 2) Schüler der Klassen 5 und 6: (möglichst mit Theatererfahrung)
mittwochs: 17:00 - 18:30 Uhr
Ort: Malhaus der Freien Kulturinitiative Jenfeld, Kelloggstraße 38, 22045 HH


Es gibt nur begrenzte Plätze, deshalb schnell anmelden!
Das Projekt wird durch Stiftung maritim „Kultur bewegt“ gefördert

Start des Stadtteiltheaters

Start des Jenfelder Stadtteiltheaters!

Unter dem Titel „Stadtteiltheater Vol. 1“ starten demnächst eine Reihe von Workshops in Zusammenarbeit mit verschiedenen Jenfelder Schulen. Dies ist ein Projekt der Quadriga gGmbH – Bereich Kultur, das gemeinsam mit den Bündnispartnern CREO e.V. und den „Kleinen Kosmonauten“ geplant und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.
Ziel im Rahmen der diesjährigen Workshops ist es, Kinder für das Fach Theater mit seinen verschiedenen Sparten wie Tanz, Bühnenbild, Bildnerische Kunst zu begeistern.
Im August haben wir mehreren Schulen das Projekt vorgestellt und das Interesse war groß! Folgende Schulen sind beteiligt: Charlottenburger Straße, Jenfelder Straße, Potsdamer Straße, Öjendorfer Damm, Oppelner Straße und Max-Schmeling Stadtteilschule. Am Ende dieses Jahres möchten wir gemeinsam mit den Lehrern eine erste Auswertung dazu vornehmen und laden sie dazu in das Malhaus in der Kelloggstraße 38, ein.
Nach Beendigung der Workshops werden Anfang nächstes Jahr feste Theatergruppen an einigen Schulen gebildet, an denen vorwiegend Schüler teilnehmen, die eine besondere Motivation haben.
Die Arbeitsergebnisse aus jeder Gruppenarbeit münden voraussichtlich im Mai 2014 in einer Aufführung in den beteiligten Schulen.
Ziel des bundesweiten Programms ist, Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt zu stellen, damit sie sich aktiv mit ihren eigenen Lebens(t)räumen auseinander setzen können.
Das Projekt ist auf eine 3-jährige Förderung angelegt. Wir hoffen, dass wir auch in den nächsten beiden Jahren das Projekt wieder in Zusammenarbeit mit den Schulen fortführen können.
Helga Könings-Schinner
Quadriga gGmbH – Bereich Kultur
(Projektleitung)

Theater, Theater und nochmal Theater

FKJ wurde 30

FKJ bekommt Geld für das nächste Theaterstück ( zweite Hälfte über die FKJ)

FKJ bekommt Geld für das nächste Theaterstück

Die Entdecker der gefräßigen Zeitmonster

Hier die Aufführungstermine für unser nächstes Theaterstück:

10. Juni 2013 11 Uhr

11 Juni 2013 10 Uhr und 12 Uhr

12 Juni 11 Uhr jeweils im Jenfeldhaus Charlottenburger Str. 1

Eintritt 2,- EURO Erw. / 1,- Euro Kinder

Einladung zum Kinderfest am 28.05.2013 16 Uhr

unser Kinderfest am 28.05.2013 ist für alle Kinder Jenfelds und Umgebung

Unser diesjähriges Kinderfest bitet wieder viele Spiele, tolles Essen und Preise!

Freie Kulturinitiative Jenfeld e.V. bekommt einen Stadtteilpreis der MOPO und PSD Bank Nord

Zum 5.ten Mal haben die MOPO und die PSD Bank Nord Preise für Stadtteilprojekte ausgelobt. Auch wir waren Preisträger und haben EURO 1700,- für einen Videoschnittplatz und eine Digitalkamera  bekommen. Herzlichen Dank!

Alle Preisträger könnt ihr in diesem Artikel lesen:

 

http://www.mopo.de/stadtteilpreis/stadtteilpreis-2013-auf-diese-hamburger-kann-die-stadt-stolz-sein,10820590,22334992.html

Beatobession IV war mal wieder sehr erfolgreich!

Tolle Geldspenden für das neue Theatermusical Frei(T)räume

Das neue Stück der Jenkitos wird geprobt!

Neue Nachrichten der „Jenkitos“-Theatergruppe der Freien Kulturinitiative Jenfeld/Quadriga gGmbH Bereich Kultur !!!

In diesem Jahr gibt es was ganz Neues und Spannendes: diesmal gibt es zwei Theatergruppen, die beide zum gleichen Thema an verschiedenen Standorten zum gleichen Thema arbeiten werden! Eine Gruppe mittwochs in der Grundschule Öjendorfer Damm und eine weitere montags in der Jenfelder Straße.  

Zurzeit gibt es lediglich den Arbeitstitel: „Frei(t)räume“, kein fertiges Stück! Den Inhalt müssen die Teilnehmer, die von verschiedenen Fachkräften - sowohl von Theater- als auch Tanzpädagogen - angeleitet werden, schließlich selbst entwickeln. Dazu zählt auch die Erarbeitung von Szenen, Choreografien und dem Bühnenbild. 
Die Gruppen sind offen für alle Kinder, die Lust haben sich in Rollen einzufühlen, Geschichten zu erfinden und sich zu bewegen. Willkommen sind noch unerfahrene und bereits erfahrene Spielerinnen und Spieler im Alter von 8-12 Jahren.

Wo kommt diese Idee her? Wir erleben, dass die Kinder in unserem Stadtteil wenig freie Zeit haben und zahlreiche Aufgaben in Schule und Haushalt zu erfüllen haben. In Form eines Theaterstückes möchten diesem Thema auf die Spur kommen.

Zeitmonster - Alarm!

Da ist schon wieder eins! Überall lauern sie, die gefräßigen Zeitmonster! Gierig und hungrig stürzen sie sich auf jede freie Minute. Besonders abgesehen haben sie es auf die wenige Zeit, die bleibt, um das zu tun, was man möchte. Zum Beispiel mit Freunden spielen, in Fantasiewelten schweben oder einfach nur zu träumen. Ihre größte Feindin ist die Königin von Langeweile, einem Land, in dem man unerwartet dorthin gerät, wo man sich zu Hause fühlt. Ein ungewöhnlicher Wettkampf ist entfacht. Müssen sich am Ende eventuell beide die Macht teilen?

Im neuen Theater- Stück der JENKITOS wollen wir den Zeitmonstern in unserem Alltag auf die Spur kommen und entdecken, wo unsere Herzen wirklich schlagen und wovon wir träumen.
Die Gruppen werden später zu einer Gesamtgruppe zusammengeführt und die Aufführungen im Juni – wieder im Jenfeld-Haus - gemeinsam realisieren. So etwas haben wir bis dahin noch nie gemacht und sind gespannt wie das funktioniert!

Das Projekt wird von den Kooperationspartnern: dem Hort Öjendorfer Damm, der Arche und dem Bezirksamt Wandsbek sowie dem Deutschen Kinderhilfswerk gefördert!

Jenfelder Geschichten VI

Jenfelder Kinder in Bewegung

Unter dem Motto Jenfelder Kinder in Bewegung  veranstalten diverse Jenfelder Kitas, Schulen und andere Organisationen wie wir verschiedene Sport- und Spassangebote für alle Kinder bis 12 Jahre aus dem Stadtteil

Helden gesucht

Theaterprojekt der Freien Kulturinitiative Jenfeld

Premiere:           Donnerstag, 10. Mai um 18:30 Uhr

2. Aufführung:  Sonntag, 13. Mai um 15:00 Uhr

3. Aufführung:  Dienstag, 29. Mai um 11:00 Uhr

im Bürgerhaus Jenfeld, Charlottenburger Straße 1, 22045 Hamburg

Eintritt:           Erwachsene: 2,00 €

                       Kinder:          1,00 €

Unter dem Titel „Helden gesucht“ startete im Oktober 2011 Dank der Unterstützung durch die Stiftung maritim „Kultur bewegt“ und Radio Hamburg das neue Stück mit einer Schnupperphase, an der interessierte Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren teilnehmen konnten.

Über vierzig Kinder hatten sich für das neue Theaterprojekt der Jenkitos, dem Kindertheater der Freien Kulturinitiative Jenfeld, angemeldet. Dazu zählen vorwiegend Kinder aus der Grundschule Jenfelder Straße, mit der wir seit langem kooperieren.

Nach der Schnupperphase musste sich jedes Kind für eine Teilnahme an allen Proben inkl. eines intensiven Ferienworkshops und den Aufführungen verpflichten. Dreißig Kinder haben sich schließlich fest angemeldet, so dass wir diese in zwei Gruppen aufgeteilt haben, um eine sinnvolle Gruppenarbeit gewährleisten zu können. Die Proben finden jeweils mittwochs in der Aula der Grundschule Jenfelder Straße statt.

Warum haben wir das Thema gewählt? Kinder lieben Helden. Sie möchten ihren Helden nah sein und selbst Retter, Model oder Fantasiefigur mit übermenschlichen Kräften sein.

In der „Agentur für Helden“ können sich Helden melden! Wer mutig ist, sich seinen Ängsten stellt oder sogar Superkräfte hat, ist hier richtig! Einfach bewerben, der nächste Auftrag wartet bestimmt, denn Helden braucht die Welt!

Die Helden in der Agentur für Helden müssen Tag für Tag viele Heldentaten vollbringen. So retten sie vor dem Ertrinken, kämpfen gegen Drachen oder gegen mobbende Schüler.

Manchmal wartet auch der ganz große Auftrag: Die Rettung der ganzen Welt!

Die Jenkitos bringen Geschichten rund um das Thema Helden als Theaterstück mit viel Gesang und Tanz auf die Bühne!

In dem Projekt „Helden gesucht“ beschäftigten sich 28 Kinder mit den folgenden Fragen: Was ist ein Held? Wer ist dein Held? Warst du schon mal ein Held? Was ist eine heldenhafte Tat? Ist ein Held immer mutig? Kreative Antworten auf diese und andere Fragen gibt es bei den drei Aufführungen im Jenfeld-Haus im Mai. Das Stück wurde mit den Kindern gemeinsam entwickelt.

Künstlerische Leitung: Andrea Gritzke

Choreografie/ Gesang: Lena Inter

Assistenz: Annelie Raub

Projektträger ist die Freie Kulturinitiative Jenfeld e.V.

Kooperationspartner ist die Grundschule Jenfelder Straße. Gefördert wird das Projekt durch die Stiftung maritim, die Bürgerstiftung Hamburg, Radio Hamburg „Hörer helfen Kindern“ gemeinsam mit Tom Tailor.

 

Premiere:           Donnerstag, 10. Mai um 18:30 Uhr

2. Aufführung:  Sonntag, 13. Mai um 15:00 Uhr

3. Aufführung:  Dienstag, 29. Mai um 11:00 Uhr

im Bürgerhaus Jenfeld, Charlottenburger Straße 1, 22045 Hamburg

Eintritt:           Erwachsene: 2,00 €

                       Kinder:          1,00 €

Wer Lust hat, sich mal anzusehen, wie gearbeitet wird und eventuell beim nächsten Stück mitmachen möchte, kann sich dafür im Büro unter der Telefonnummer: 654 50 04 anmelden.

Ausstellungen von Kinderbildern im Wilhelmstift

Kantine des Wilhelmstift

Kooperation mit dem Wilhelmstift

Zukünftig werden wir jährlich 4 unterschiedliche Kinderbilderausstellungen aus unserem Gruppenangebot "LichtwarkSchule für kleine Künstler" organisieren.

Die Bilder werden in der Caféteria im Kinderkrankenhaus Wilhelmstift aufgehängt.

Die Kinder werden ihre künstlerischen Arbeiten extra für die Ausstellung im Krankenhaus produzieren, damit sich besonders kranke Kinder und deren Elrtern daran erfreuen können. Alle Malereien werden prämiert ,  wobei jedes Kind eine Belohnung erhält.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem Wilhelmstift!

Hörer helfen Kindern - Aktion von Radio Hamburg

Die Kulturinitiative Jenfeld e.V. plant ein neues Theaterprojekt mit 24 Grundschulkindern im Alter von acht bis zehn Jahren. Im Zeitraum von August 2011 bis Mai 2012 soll das Projekt durchgeführt werden, sodass das Theaterstück „Helden gesucht“ nächstes Jahr dreimal in Jenfelder Schulen und Kulturhäusern aufgeführt werden kann.

Da allerdings die Unterstützung der Betreuerinnen nicht ausreicht um so ein Theaterprojekt möglich zu machen, ist die Hilfe von Hörer helfen Kindern gefragt. Zusammen mit Tom Tailor schenkt Radio Hamburg dem gemeinnützigen Projekt 2.500 Euro, damit ein Gesangscoach und ein Theaterassistent finanziert werden können. Sie werden die Leitung des Theaterprojekts „Helden gesucht“ übernehmen. Passend zum Titel des Projektes sollen heldenhafte Fähigkeiten wie Ausdauer, Mut und Einsatzbereitschaft der Kindern gestärkt werden.

mehr über die Aktion hier:

Hörer helfen Kindern